Am 20. Juni organisierte die Bayerische Schwimmjugend einen Ausflug in die Bavaria Filmstadt nach München. Treffpunkt der ca. 40 Kinder und Jugendlichen war um 10:30 Uhr auf dem Bavaria Filmplatz. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, begannen wir den Tag mit dem Besuch des 4-D-Kinos, bei dem wir einen kurzen Film aus „Lissi und der wilde Kaiser“ sahen; natürlich erlebten wir die ganze Aktion einer Schlittenfahrt hautnah mit.

Danach ging es zu einer ungefähr 2-stündigen Führung quer über das Gelände, das so groß wie 50 Fußballfelder ist. Dabei konnten wir eine Live-Sendung von 1-2-3-TV beobachten, wurden durch verschiedene Kulissen, wie zum Beispiel „Das Boot“, „Die wilden Kerle 5“, „Wicki“ und dem erst kürzlich in den Kinos erschienen Film „Big Game“ geführt, die alle auf dem Areal gedreht wurden. Die Kinder hatten besonders viel Spaß daran selbst zu Schauspielern zu werden. So durften sie eine Szene aus  „Sturm der Liebe“ nachstellen, eine Wettervorhersage für die ARD machen, auf dem Fabelwesen Fuchur  aus der „Unendlichen Geschichte“ fliegen und eine Action-Zugfahrt, bei der sie von Superman gerettet wurden, drehen. Bei der Führung wurde uns allen erklärt, wie ein Filmdreh, vor allem der Dreh von „Das Boot“, abläuft . Dabei durften wir sogar durch das original U-Boot laufen, das bei dem Dreh verwendet wurde. Somit konnten wir einen sehr guten Einblick gewinnen, wie anstrengend und gefährlich der Beruf Schauspielen dann doch sein kann.

Nach einer kurzen Essenspause, ging es dann ab zum Bullyversum. Dort ist alles rund um Michael „Bully“ Herbig ausgestellt – von Kinderbildern über Filmkostüme bis hin zu seinen zahlreichen Preisen. Auch wird sein ganzer Werdegang erklärt, von seinen Anfängen als Komparse, die Serie „Bullyparade“ und „Bully macht Buddy“, bis hin zu seinen wahnsinnigen Kinoerfolgen.  Hier konnten die Kinder selbst aktiv werden, indem sie in einem Saloon mit Laser rumschießen oder auch den „Lebkuchenherz-Tanz“ aus „Der Schuh des Manitu“ nachtanzen konnten. Man durfte sogar eine Szene aus „Lissi und der wilde Kaiser“ synchronisieren! Mit einer kleinen Bahn konnte man dann eine Art Zeitreise durch seine ganzen Filme erleben, bei der  man wiederum mit Laser rumschießen konnte. Die Making-Of-Szenen aus „Der Schuh des Manitu“ und „(T)Raumschiff Surprise“ waren natürlich der Renner und brachten uns alle zum Lachen. Das Highlight war aber für Viele, dass sie mit Hui Buh direkt sprechen und ihm auch Fragen stellen konnten oder einen kleinen Film mit Ausschnitten aus „(T)Raumschiff Surprise“ drehen durften.

Nach knappen 6 Stunden und vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen ging es dann gegen 16:15 wieder zurück nach Hause.

Wir hoffen, dass es euch allen genau so viel Spaß gemacht hat wie uns und dass wir euch bei unseren nächsten Ausflügen wieder begrüßen dürfen. Wir sehen uns bei den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Bayreuth!!!

Fotos findet ihr auf unserer Facebook-Seite

 

Eure Lilly